Ein Jahr Fonero, ein Fazit

Tja, jetzt bin ich ein Jahr Mitglied bei der „weltweit größten WLAN Community“ (FON). Zeit mal eine erste Bilanz dieses Jahres zu ziehen und zu schauen, ob sich das wirklich alles so gelohnt hat.

Vor einem Jahr war es also so weit, mein La Fonera trudelte für 5 EUR bei mir ein und damit war ich also ein Mitglied bei FON. Die Einstellungen waren schnell eingegeben, die Installation war unkompliziert, liess aber auch einige Wünsche im Bereich Einstellungen offen, die von FON aber nach und nach hinzugefügt worden sind. In Sachen Benutzerführung gabs also eigentlich keinerlei Überraschungen, alles läuft soweit.
Ich habe mich am Streik gegen FON beteiligt, da Fon einen Zugang ohne Authentifizierung ermöglicht hat. Mittlerweile hat man bei FON da ja wieder zurückgerudert und will in Zukunft diese Möglichkeit nur noch über ein SMS Authentifizierung ermöglichen – damit bin ich zufrieden, also ist mein Router wieder aus dem Stausee neben dem Fon Hauptquartier wieder an seinen ursprünglichen Standort gewandert.
Tja, was gibts sonst noch zu berichten? Eigentlich nicht viel, ausser, dass mein neues Handy – ein Nokia E61i – nicht mit dem FON Router zusammenarbeitet, was an der Energiesparfunktion des E61 liegt. Stellt man diese im Handy ab, so funktioniert alles einwandfrei, allerdings ist der Akku auch dementsprechend schnell leer.
Die interessanteste Frage ist aber: Wie viele Benutzer haben in dieser Zeit den FON Zugang verwendet? Hier kann ich voller Stolz sagen: Kein einziger! Vielleicht ist meine Wohnlage falsch (ich wohne direkt in einem Wohngebiet), an der Reichweite kann es jedenfalls nicht liegen, da ich die gesamt Nachbarschaft „bestrahle“.

Also was ist mein Fazit…? Ich habe einen günstigen WLAN Router bekommen, den ich damals auch brauchte. Kein fremder Benutzer hat jemals meinen Zugang verwendet. Es läuft nicht meine gesamte Hardware mit dem WLAN Router. Ich bewege mich in einer rechtlichen Grauzone (Was passiert, wenn jemand Straftaten über den Zugang meines Routers begeht?) und habe sogar schonmal gegen Fon „gestreikt“. Insgesamt bin ich weder zufrieden, noch unzufrieden und werde mal schauen, wie es in Zukunft weitergehen wird. Bisher gibts jedenfalls noch keinen Grund – ausser vielleicht dem Stromverbrauch 😉 – den FON Router wieder abzuschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.