Betty TV verkauft sich

Lang ist es noch nicht her, als Swisscom Fixnet die Einstellung des Betty TV Dienstes in der Schweiz für Ende November verkündete. Zu deutlich seien die Ergebnisse des Swisscom Tochterunternehmens hinter den Erwartungen zurück geblieben. Wie der Mediendienst DWDL.de jetzt berichtet, nimmt es Betty TV aber mit Humor und präsentiert sich auf den Medientagen in München deshalb scherzhaft mit einem Schild „For Sale“ auf dem eigenen Stand. Wollen wir doch mal die Daumen drücken, dass das Unternehmen in Deutschland nicht auch noch aufgeben muss.

Was macht eigentlich meine Betty? Tja, die wird ab und an mal benutzt, ist doch klar. Viel kommt zwar nicht zusammen, es ist aber ganz witzig, hier und da mal bei einem Spiel mitzumachen. Leider meint es RTL mit den Betty Besitzern etwas zu gut und müllt sie jede Minute mit irgendwelchen Gewinnspielen, die natürlich alle 0,50 EUR kosten, oder unnützen Infos zu. Aus diesem Grund ignoriere ich das Ding auch bei RTL komplett.
Technische Probleme gab es – zumindest bei mir – nicht mehr. Alles läuft reibungslos im Gegensatz zu früher, wo man sich doch ab und an mal als Betatester gefühlt hat. Mal schauen, wie es in Zukunft mit Betty weitergeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.