Wieder eine billige Kopie

Ok, eigentlich ist es ja immer das selbe. Die Musikindustrie schnappt sich einen alten Song, covert ihn und alle Welt hört das dann, sodass es in den Charts ganz nach oben geht. Momentan ist das wieder der Fall, wobei mich die Art und Weise hier wirklich ärgert. Diesmal ist es Sarah Connor (jaja, die mit dem "Brüh im Lichte" *grmpf*), die ein Lied aus 1968 von Dusty Springfield zerstört neu vertont hat. Bei dem Cover fällt besonders auf, dass man sich keinerlei Mühe gemacht hat einen eigenen Stil reinzubringen, so bleibt z.B. die Musik im Hintergrund nahezu identisch. Diese Ideenlosigkeit versucht die Sängerin mit ein wenig Gebrüll drumherum zu kaschieren. Mich ärgert es nur, dass man es mit dieser Dreistigkeit macht und dass das momentan im Radio auch noch hoch und runter gedudelt wird – wird wohl gemacht, weil Ende diesen Monats ein neues Album von der Sängerin herauskommen wird.
Übrigens, das Lied wurde bereits 2007 aufgenommen…

Hier sind beide Versionen über die ihr euch selbst ein Bild davon machen könnt.

Dusty Springfield:

Sarah Connor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.