Siemens S55 Handykamera zum verbasteln

Da ist sie ja, die die Handykamera für das Siemens S55, die ich für gerade mal 3 EUR (1 EUR + 2 EUR Versandkosten) ersteigern konnte. Der Sinn dahinter ist eigentlich ganz einfach: Die Kamera kann per RS232 gesteuert werden und bietet sich deshalb für die Verwendung mit einem Mikrocontroller, bei mir speziell das Pollin-AVR Board, an. Das Protokoll wurde bereits im Mikrocontroller.net Forum auseinandergenommen und einige haben es geschafft, die Kamera zum laufen zu bekommen. Weitere Infos gibt es auf einer slowakischen Seite, die für mich allerdings nur bedingt nützlich sind, da ich die Sprache nicht spreche :-).
Die Kamera kann übrigens Bilder in den Auflösungen 160×120 und 640×480 schiessen. Meine derzeitige Idee wäre es, eine über einen Servo gesteuerte Webcam mit dem Pollin-Net-IO Board zusammenzubauen, die z.B. mehrere Bilder nacheinander machen kann, um ein Panoramabild zu erzeugen. Mal schauen, ob dafür mal genug Zeit da ist oder ob es bei Spielereien an einer RS232 Schnittstelle meines Desktop-PCs bleibt.

Kleiner Tipp: Die Schrauben sind beim Zerlegen der Kamera speziell unten links schlecht erreichbar. Ein einfaches Verbiegen des darüberliegenden Bauteils hat mir geholfen die Schraube zu lösen und damit die Kamera zu zerlegen. Hier ein paar Bilder der Kamera:

s55kamera-1

s55kamera-2

s55kamera-3

5 Gedanken zu „Siemens S55 Handykamera zum verbasteln

  1. Das ist ja mal ne coole Idee! hab letztens meine alte Kamera wiedergefunden, die ich zusammen mit dem Handy eigentlich so gut wie nie benutzt habe, aber das hier werde ich wohl mal ausprobieren. Vielen Dank für den Tip! Schade eigentlich, dass die Siemens-Handyzeit vorbei ist, ich war immer recht zufrieden mit den Geräten und den Ideen die die damals so hatten. Heute ist alles so ein Einheitsbrei auf dem Handymarkt.

  2. Ich bin eigentlich immer ein Siemens mobile Benutzer gewesen, leider hat man irgendwann angefangen zu jammern, dass das Geschaeft nicht mehr profitabel sei und man die Firma verkaufen wolle. Das war ca. zum Zeitpunkt meines S55 und ab da habe ich dann angefangen mir einen anderen Hersteller zu suchen. Wenn ich mir das BenQ Desaster anschaue, dann war das auch die absolut richtige Entscheidung, obwohl ich immer zufrieden mit meinen Siemens Mobiltelefonen war. Schade wie das alles zu Grunde gegangen ist :-(.

  3. Die Idee kann sich wirklich sehen lassen. Werde das auch mal ausprobieren. Habe auf den Dachboden noch ein altes Siemens Handy gefunden. Mal sehen ob ich das auch so hinbekomme.

  4. Schade, dass sich mein altes Siemens S55 nicht mehr habe. Das hätte ich auch gerne einmal ausprobiert.

  5. Danke für deinen Kommentar. Leider habe ich die Kamera auch nicht mehr im Einsatz und eine passende Alternative habe ich auch bisher noch nicht gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.