Zwei Wochen Samsung Galaxy S2

Mittlerweile habe ich zwei Wochen mein Galaxy S2 und konnte das Ding eingehend begutachten, also wird’s Zeit auch mal etwas darüber zu schreiben. Zuerst mal generell etwas zum Galaxy S2. Das Galaxy S2 kommt in einem schlichten Karton und der beinhaltet logischerweise alles, was man von einem Telefon erwartet. Ein Ladegerät (übrigens schon das standardisierte USB Netzteil), ein USB Datenkabel, ein Kopfhörer samt Mikrofon (Freisprecheinrichtung) inkl. Silikonstopfen für unterschiedliche Ohrgrößen, die Bedienungsanleitung, den Akku und natürlich das Galaxy S2.

DSCF1445

Schon beim Auspacken fällt auf, dass das Galaxy S2 sehr handlich ist und unglaublich wenig wiegt – klar ohne Akku, also erstmal die SIM-Karte einlegen. An diesem Punkt kommen wir zu einem Kritikpunkt, den Viele am S2 haben, den Akkudeckel. Man muss zuerst den Deckel des Batteriefachs entfernen. Der Deckel fällt scheinbar etwas klapprig aus, was aber ziemlich täuscht, also einfach herunterreißen – der geht schon nicht kaputt und wenn doch, die 4 EUR, die ein Ersatzdeckel kostet, fallen bei diesem Gerät dann auch nicht mehr ins Gewicht ;-).

Weiterlesen

Ein paar Änderungen

So, hier im Blog hat sich doch getan. Wem es noch nicht aufgefallen ist, es gibt jetzt ein neues Theme. Das liegt hauptsächlich daran, dass es bei dem alten Theme ein paar Kleinigkeiten gab, die mich gestört haben. Da wären zum einen Layoutfehler, die ich nicht selbst durch editieren der entsprechenden Dateien beheben wollte. Die Kommentare wurden bei den Beiträgen immer neben dem Titel angezeigt. Irgendwie nicht ideal, denn schliesslich liest man erst den Artikel und schreibt dann am Ende einen Kommentar, d.h. beim alten Theme musste man immer wieder nach oben scrollen – dumme Sache. Ausserdem hat sich die Farbe irgendwie komplett abgenutzt. Meine ursprüngliche Wahl fiel auf das Layout, um ein wenig die Farbgestaltung des Logos meiner Homepage mit zu übernehmen. Naja, war wohl keine so gute Idee ;-).
Das neue Layout ermöglicht mir eine wesentlich flexiblere Gestaltung des Blogs ohne dafür die Layoutdateien anzupassen. Ausserdem konnte ich die Breite endlich mal ein wenig hochsetzen. Eigentlich sollte mittlerweile jeder mit 1024px Breite klarkommen.

Eine weitere Neuerung ist, dass mein Blog jetzt auch auf mobilen Geräten gut lesbar ist, d.h. wenn ihr mal mit Opera mobile, dem Symbian Webbrowser, dem iPhone, o.ä. Browsern vorbeischaut, dann sollte alles vernünftig dargestellt werden. Zumindest auf meinem Mobiltelefon klappt das ganz gut. Das hierfür verantwortliche Plugin heisst MobilePress.

Auf der rechten Seite seht ihr ausserdem meinen Twitter Feed. Für die Darstellung habe ich das Twitter Tools Plugin eingebunden. Schaut doch mal bei auf meinem Twitter Account vorbei.

So, zum Schluss noch eine Kleinigkeit. Bei mir sind die Links zur nicht mehr funktionierenden CPC Toplist rausgeflogen. Scheinbar wurde der Dienst eingestellt.

Kfz Kennzeichen fürs Handy

Als Netbeans 6.0, eine Entwicklungsumgebung für Java Programm, gerade frisch erschienen ist, habe ich mir gedacht, dass man sich die ja endlich mal etwas genauer anschauen könnte. Gesagt, getan, doch warum sollte ich einfach nur ein wenig mit der Software herumspielen und nichts produktives damit machen? Ich habe vorher noch nicht richtig mit Mobiltelefonen gearbeitet und so entstand die Idee, eine kleine Datenbank für Kfz-Kennzeichen zu basteln (auch, weil ich ständig die Städte hinter den Kennzeichen wieder vergesse – da scheint mir wohl anderes wichtiger zu sein ;)).
Naja, hier ist das, was nach ca. 2.5h dabei herausgekommen ist: Ein einfaches, kleines Java Programm, das ihr auf eurem Mobiltelefon installieren könnt. Es sollte auf allen Mobiltelefonen laufen, die MIDP 2.0 und CLDC 1.1 unterstützen. Hier ein Screenshot von dem Programm:

kfzkennz01.png

Und hier die Jar-Datei, die ihr auf euer Mobiltelefon übertragen müsst: Kfz-Kennzeichen v0.1