Rechenleistung wissenschaftlichen Projekten spenden

Mittlerweile rechne ich schon seit Jahren an verteilten Projekten mit, wie ich hier im Blog in einem sehr umfangreichen Beitrag auch schonmal geschrieben habe. Dabei ist jede Menge sinniges und unsinniges bei herausgekommen, aber insgesamt bin ich der Meinung, dass ich die von mir nicht verwendete Rechenzeit doch sinnvoll in verschiedene Projekte investiere. Mein neuste Projekt, an dem ich mittlerweile mitarbeite, ist das World Community Grid (WCG). Das WCG ist ein selbstständiges Unterprojekt, das unter BOINC läuft, aber wiederum mehrere Unterprojekte beinhaltet.

Folgende Projekte laufen derzeitig im WCG (und erhalten meine Rechenresourcen):

  • Help Cure Muscular Dystophy – Bei diesem Projekt wird versucht ein Medikament gegen Muskeldystrophie (Muskelschwund) zu finden.
  • Influenza Antiviral Drug Search – Auch hier wird versucht, ein neues Medikament zu finden. Diesmal allerdings, um eine Ausbreitung von Grippeviren im Körper eines Menschen aufzuhalten.
  • Help Fight Childhood Cancer – Diese Projekt widmet sich dem Krebs im Kindesalter, spezieller dem Neuroblastom. Auch hier möchte man neue Erkenntnisse gewinnen, um bessere Medikamente herstellen zu können.
  • Nutritious Rice for the World – Hier werden die Proteine von Reis untersucht. Man hofft damit, dass man eine effiziente Kreuzung von Reissorten vornehmen kann, um den Ertrag zu erhöhen und eine höhere Widerstandsfähigkeit zu erreichen.
  • Help Conquer Cancer – Man versucht hier eine verbesserte Methode zur Proteinstrukturanalyse zu entwickeln, die dabei helfen soll, die Krankheit Krebs besser zu verstehen und neue Therapiemöglichkeiten zu finden.
  • Human Proteome Folding Project – Dieses Projekt versucht die Vorhersage von menschlichen Proteinen zu verbessern. Auch hier wird nach neuen Therapiemöglichkeiten gesuchten, u.a. wurden in der Vergangenheit bereits Malaria-relevante Datensätze durchgerechnet.
  • FightAIDS@home – Eigentlich braucht man dazu kaum noch was zu schreiben… Das Projekt versucht neue Medikamente zu finden, die gegen möglichst viele Mutationen der Immunschwäche zu finden.

Insgesamt sind das alles tolle Projekte, die vom WCG da durchgeführt werden. Wenn ihr noch keine Erfahrung mit solchen Projekten habt, dann schaut euch doch mal auf der WCG Homepage um und installiert den Client. Es wird wirklich nur die Rechenzeit verwendet, die gerade brach liegt, selbst beim Spielen stören die Clients nicht…

Klimamodell durchgerechnet

Endlich ist es geschafft. Ich habe beim BOINC Projekt Climateprediction.net mitgemacht und endlich mein erstes Klimamodell durchgerechnet. Insgesamt hat das sage und schreibe 195 Tage gedauert und 525 MB Plattenplatz benötigt. In diesen 195 Tagen habe ich ein Klimamodell von 1920 bis 2080 durchgerechnet und die jeweiligen Ergebnisse an das Projekt zurückgeschickt, wobei man auch bei meinem Modell sehen konnte, dass die Lufttemperatur in 1.5m Höhe von 14°C (1920) auf 21°C (2080) steigen wird. Nun, dies ist allerdings kein Grund zur Beunruhigung, da die berechneten Klimamodelle mit unterschiedlichen Variablen durchgeführt werden und nicht unbedingt den realen zukünftigen Verlauf zeigen müssen.
Falls euch meine Ergebnisse interessieren, dann könnt ihr ja mal auf der Workunit Seite vorbeischauen und euch die Parameter anschauen.
Wer Interesse an Klimaforschung (oder generell am verteilten Rechnen) hat, der kann ja mal auf der Seite von Rechenkraft vorbeischauen. Rechenkraft.net ist ein Verein, der viele verteilte Projekte unterstützt und es gibt hier viel mehr als nur die Suche nach Ausserirdischen Leben :)!