Erdstrahlen aus dem Internet

Erdstrahlen aus dem Internet – als ich das das erste Mal in einem Forum gelesen habe dachte ich an einen Scherz, allerdings wurde auch gleich die passende Seite dazu gepostet. Auf diesen Seiten bekommt man dann erklärt, dass sich Erdstrahlen an den sinusförmigen Wellen der Stromleitungen anlagern und weitergetragen werden. Bei Oberleitungen sei das Ganze dann kein Problem, da durch die fehlende Isolierung sich die Erdstrahlen wieder verflüchtigen. Bei isolierten würden sie laut eigener Behauptung allerdings in die Wohnungen weitergetragen. Beim Internet sei es dabei sogar noch schlimmer. Da sich die Datenpakete als Block durch die Leitungen drücken würden, würde auch mehr Erdstrahlung aufgenommen und weitergedrückt, die dann natürlich in höherer Intensität beim Verbraucher ankommt und das verursacht eben noch mehr Krankheiten (siehe Link zur eigentlichen Seite)…

Irgendwie kann ich es nicht glauben, dass sowas ernst gemeint sein kann. Erstmal gibt es keinerlei Anlagerungen an Sinuswellen, denn das ist totaler Blödsinn. Es kann eher eine Interferenz geben. Hinzu kommt, dass auch noch die Arbeitsweise von Datenströmen im Internet falsch dargestellt wird. Es wird eben kein Block durch die Leitung gequetscht, sondern die Daten auf die Leitung mit Sinuswellen aufmoduliert, wobei verschiedene Trägerfrequenzen nach dem Discrete Multitone Verfahren verwendet werden. Alles in allem recht seltsame Theorien.
Als jemand, der naturwissenschaftlich vorgeht, kann ich der ganzen Sache jedenfalls keinen Glauben schenken, jedenfalls nicht, bis überhaupt mal Erdstrahlung – in der Weise, wie sie hier verwendet wird – nachgewiesen wird. Die nachgewiesene Erdstrahlung, die von diesen Menschen aber nicht gemeint ist, läasst sich jedenfalls genau erklären (siehe verlinkter Artikel).

Ach so… schaut euch auf jeden Fall auch mal das Impressum dieser dubiosen Organisation an :D.