Bootprobleme bei Unslung behoben

Da habe ich in den letzten Tagen doch mal ein Systemupdate meines NSLU2 NAS mit „ipkg update“ und „ipkg upgrade“ durchgeführt und was passierte? Das System hat nicht mehr alle Dienste gestartet. Zum Glück konnte ich mich aber noch über das per Unslung über die Weboberfläche freigegebene Telnet-Interface einloggen und danach von Hand alle benötigten Dienste starten. Leider gestaltete sich die Fehlersuche äusserst schwierig, da ich den gesamten Bootprozess kontrollieren musste – man lernt zwar was dabei, aber Spaß macht es nicht…
Nach langem Suchen bin ich auf die Lösung des Problems gestoßen: Beim Starten des NTP Clients blieb der Bootprozess hängen, was an einem Parameter „-l“ lag, der dem Programm mitgegeben wurde. Leider kann ich nicht sagen, was der Parameter bewirkt, da die Hilfe des Programmes äusserst spärlich ist. Jetzt funktioniert jedenfalls alles wieder ohne dass ich jeden Tag die Netzwerkdienste manuell starten muss.

Installation Windows Vista Service Pack 1

Da ist es nun, das Service Pack 1 von Windows Vista. Ich bin normalerweise immer etwas vorsichtig mit Updates, aber nachdem das Service Pack 1 nun unter Windows Update aufgetaucht ist, konnte ich der Versuchung nicht widerstehen und habe auf meinem Notebook das Service Pack 1 installiert. Im Gegensatz zu dem was man im Netz in letzter Zeit lesen konnte, hat es bei mir keinerlei Probleme gegeben. Nach gerade mal 67 MB Download ging die Prozedur los und dauert ca. 45min und erforderte 1 Neustart.
Da alles so gut funktioniert hat, habe ich das SP1 noch auf zwei weiteren Notebooks installiert und auch hier: 67MB Download, 1x neustarten und schon wars passiert. Wer also Windows Vista besitzt: Keine Panik vor dem SP1, es ist nicht so schlimm, wie es in den Medien dargestellt wird. Probleme mit Programmen oder Treibern gab es bei mir jedenfalls nicht.
Allen Windows Vista Nörglern gebe ich auch mal den guten Rat über den eigenen Schatten zu springen und sich auch mal an die Neuerungen von Vista zu gewöhnen. Es gibt halt Unterschiede in der Bedienung (im Vergleich zu XP), aber man braucht eben die Änderungen um vorwärts zu kommen und ihr seid doch nicht so inflexibel, dass ihr euch nicht an die paar Änderungen gewöhnen könnt, oder :-)?

Gelöschten Benutzer aus Backupdaten in PhpBB wiederherstellen

Ach ja, mittlerweile ist es mir schon zum zweiten Mal passiert, dass ein Benutzer, der aus dem Forum unbedingt gelöscht werden wollte, dann doch gerne wieder an den Foren teilnehmen möchte. Problem dabei ist, dass der Benutzer aber in PhpBB gelöscht wurde und seine Postings als Benutzer „Gast“ markiert werden. Eine Wiederherstellung funktioniert deshalb nur, wenn man ein Backup der Datenbank vor dem Löschen angelegt hat. Da es sicherlich dem ein oder anderen Admin eines PhpBB Forums auch schonmal so gegangen ist, möchte ich hier eine kurze Anleitung dafür geben.

Vorher aber noch eine kleine Warnung: Ihr arbeitet auf eurer aktiven Datenbank, deshalb macht auf jeden Fall vorher ein Backup!!! Sollte etwas schief gehen, bin ich nicht dafür verantwortlich :-)!

So, das wäre geklärt, also dann mal los:

  1. Als Vorraussetzung für die Wiederherstellung benötigt ihr auf jeden Fall erstmal eine Möglichkeit SQL Befehle in eure Datenbank einzugeben. Das kann zum einen über die Mysql Konsole geschehen oder über Datenbankfrontends wie phpMyAdmin.
  2. Ihr habt beim vorigen Datenbankbackup eine Datei erhalten, die alle Daten als SQL Befehle beinhaltet. Öffnet diese Datei in einem Texteditor (z.B. Notepad++ – Wordpad sollte aber auch ausreichen).
  3. In der alten Datenbankdatei sucht ihr erstmal den Ausdruck „phpbb_users“ (das ist die Datenbanktabelle, die das Benutzerprofil beinhaltet). Normalerweise stehen diese Daten relativ weit am Ende eurer Datenbankdatei.
  4. Als ersten Eintrag solltet ihr sowas wie ein „CREATE TABLE ‚phpbb_users'“ finden. In diesem Eintrag wird die Struktur der Tabelle in der Datenbank beschrieben. Ihr erkennt hier auch, was für Werte in den einzelnen Feldern gespeichert werden.
  5. Nach der Struktur findet ihr jede Menge „INSERT“ Befehle, mit denen die Benutzer in die Datenbank geschrieben werden. Sucht jetzt den Benutzer heraus, der wiederhergestellt werden soll. Ich nehme als Beispiel mal folgende Zeite:
    INSERT INTO `phpbb_users` VALUES (3, 1, ‚Mustermann‘, ‚12345678901234567891234567890‘, 1194374869, 0, 1194343956, 1174780185, 1, 512, 1.00, 4, ‚german‘, ‚d.m.Y, H:i‘, 0, 0, 1194204104, 0, 0, NULL, 0, 1, 0, 1, 1, 1, 1, 1, 0, 1, 1, 0, ‚395954734460c36ec386a4.jpg‘, 1, ‚max@mustermann.de, “, ‚http://www.mustermann.de‘, ‚NRW‘, ‚Muster Signatur‘, ‚2391bc361d‘, “, “, “, “, “, “, NULL);
  6. Diesen Befehl führt ihr jetzt in eurer Datenbankkonsole aus (in phpMyAdmin geht das unter dem Menüpunkt „SQL“). Ihr solltet dann eine Bestätigung erhalten.
  7. Der Benutzer ist jetzt wieder in der Datenbank vorhanden, als nächstes müssen aber noch seine alten Postings wieder zugeordnet werden. Das geht mit einem „UPDATE“ Befehl. Für diesen Updatebefehl benötigt ihr noch die Benutzer-ID und das Login. Die ID steht immer ganz am Anfang von dem „INSERT“, der Benutzerlogin steht an der dritten Stelle. In meinem Fall ist das die „3“ und als Benutzerlogin „Mustermann“.
    Der Updatebefehl lautet dann:
    UPDATE phpbb_posts SET poster_id=’3′ WHERE post_username = ‚Mustermann‘

Diese Befehle reichen aus, um den Benutzer wieder hinzuzufügen und seine Postings zuzuordnen. Verloren sind allerdings sein Avatarbild und durch die Einträge in post_username sind die Profile nicht direkt anklickbar. Man könnte jetzt mit dem Befehl „UPDATE phpbb_posts SET post_username = “ WHERE post_username = ‚Mustermann‘“ noch den Benutzernamen löschen, aber ich wollte bei mir nicht so viel an der Datenbank herumschrauben und habe das dann entsprechend gelassen.
Solltet ihr diese Anleitung auch mal benötigen, gebt doch mal Bescheid, ob bei euch alles funktioniert hat :-)!

BettyTV die Zweite

So, die neue Betty ist da, bzw. das Gerät, das ich bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Naja, momentan ist es recht einfach an die Geräte heranzukommen ohne dafür die 40 EUR ausgeben zu müssen. Egal, ich hatte ja versprochen, dass ich die weitere Entwicklung hier weiter verfolgen werde.

Das Paket kam gestern an, also alles wieder neu angeschlossen und das Installationsprogramm auf der Betty neu ausgeführt. Die alten Daten wurden wieder vom Server abgeholt, sodass ich glücklicherweise nicht mehr alles eingeben musste. Leider war es dann auch schon wieder vorbei mit der Freude, denn das Betty Signal des SCART Adapters wurde nicht mehr erkannt, d.h. die Verbindung zum Adapter funktioniert, das Signal wird allerdings nicht erkannt. Hmm, das hat aber schonmal funktioniert…
Auf der Suche im Netz fand ich dann auch ein Betty TV gewidmetes Forum genannt Dialogfernsehen.de, in dem man zumindest auch einiges über die Probleme mit Betty TV erfahren kann. So wie es aussieht ist das Problem nicht unbekannt und liegt wohl an einer veralteten Firmware. Die Firmware wird nachts über die Telefonleitung geupdatet, sodass ich Betty am Strom gelassen habe und heute nacht zumindest die Verbindung zum Server aufgenommen wurde. Leider wurde die Firmware nicht geupdatet, sodass ich nach wie vor nichts mit meiner Betty Fernbedienung anstellen kann. Mal schauen, vielleicht klappts ja morgen.
Irgendwie bin ich von der Technik hinter Betty echt nicht begeistert. Von einer Fernbedienung, wenn man sie denn so nennen darf, erwarte ich eigentlich, dass sie nach dem Einstecken funktioniert. Dass ich mittlerweile zwei Tage das Ding nicht benutzen kann ist wirklich nicht besonders toll.

Mal schauen, wie es weitergeht…