Rueckblick: Meine verteilten Projekte

Da ich mittlerweile schon jahrelang an verteilten Projekten mitrechne, habe ich mir gedacht, dass es endlich mal Zeit wird, das bisher erreichte zusammenzufassen und mal einen Rückblick über die letzten Jahre meiner Arbeit am verteilten Rechnen zu geben. Wie ich schon beim Stichpunkte zusammenschreiben bemerkt habe, wird das wohl mal ein etwas längerer Blogbeitrag, weshalb ich zum ersten Mal hier im Blog den Beitrag teile.

Weiterlesen

Optimale Golomb Lineale

Es läuft die letzte Phase bei distributed.net OGR-25. OGR steht dabei für Optimal Golomb Rulers, also Optimale Golomb Lineale und bezeichnen ein Lineal, bei dem es keine Markierung mit gleichem Abstand zueinander zweimal gibt. Optimal ist so ein Golomb Lineal, wenn die Markierungen in minimalem Abstand zueinander liegen.
Das nachfolgende Bild (Quelle: Wikipedia, Autor: Herbee) zeigt das Optimale Golomb Lineal der Ordnung 4:

Optimale Golomb Lineale werden z.B. bei Radioteleskopen oder auch Mobilfunkmasten verwendet und spielen in der Sensortechnik und der Antennentechnik eine grosse Rolle.

Distributed.net rechnet mittlerweile schon über 8 Jahre an dem Optimalen Golomb Lineal der Ordnung 25 herum und steht derzeitig bei über 99%, d.h. es kann in den nächsten Tagen mit dem Ende des Projektes gerechnet werden. Wer also noch schnell beim letzten Prozent mithelfen möchte, der sollte sich beeilen und den Client installieren.
Wenn das Ergebnis für OGR-25 veröffentlicht wird, werde ich das natürlich hier erwähnen.

POEM@home Ergebnisse bei CASP8

Ich schätze mal, dass die Überschrift wohl etwas abschreckt, deshalb mal eine kurze Erklärung. POEM@home (Protein Optimizations with Energy Methods) ist ein verteiltes Projekt zur Proteinoptimierung des Forschungszentrums Karlsruhe.
Dieses Projekt hat an dem alle zwei Jahre durchgeführten Wettbewerb CASP teilgenommen, bei dem noch nicht veröffentlichte Proteinstrukturen verwendet werden, um die Algorithmen der einzelnen Projekte zu testen. Wer die Strukturen, die durch Experimente bereits bekannt sind, am besten vorhersagt hat gewonnen.
Soweit, so gut… POEM@home hat jedenfalls die Ergebnisse ihrer Vorhersagen veröffentlicht und scheint gar nicht schlecht abgeschnitten zu haben. Die offiziellen Ergebnisse stehen noch aus.
Da meine Rechner zu diesem Zeitpunkt am CASP Wettbewerb dem POEM@home Projekt ihre Rechenleistung zur Verfügung gestellt haben, möchte ich bereits jetzt schonmal dem Projekt zur Abarbeitung aller Proteinstrukturen gratulieren und auch weiterhin viel Erfolg für die Zukunft wünschen. Es freut mich jedenfalls, dass man an den Ergebnissen sieht, dass man nicht umsonst seine Rechenleistung zur Verfügung gestellt hat.

Klimamodell durchgerechnet

Endlich ist es geschafft. Ich habe beim BOINC Projekt Climateprediction.net mitgemacht und endlich mein erstes Klimamodell durchgerechnet. Insgesamt hat das sage und schreibe 195 Tage gedauert und 525 MB Plattenplatz benötigt. In diesen 195 Tagen habe ich ein Klimamodell von 1920 bis 2080 durchgerechnet und die jeweiligen Ergebnisse an das Projekt zurückgeschickt, wobei man auch bei meinem Modell sehen konnte, dass die Lufttemperatur in 1.5m Höhe von 14°C (1920) auf 21°C (2080) steigen wird. Nun, dies ist allerdings kein Grund zur Beunruhigung, da die berechneten Klimamodelle mit unterschiedlichen Variablen durchgeführt werden und nicht unbedingt den realen zukünftigen Verlauf zeigen müssen.
Falls euch meine Ergebnisse interessieren, dann könnt ihr ja mal auf der Workunit Seite vorbeischauen und euch die Parameter anschauen.
Wer Interesse an Klimaforschung (oder generell am verteilten Rechnen) hat, der kann ja mal auf der Seite von Rechenkraft vorbeischauen. Rechenkraft.net ist ein Verein, der viele verteilte Projekte unterstützt und es gibt hier viel mehr als nur die Suche nach Ausserirdischen Leben :)!