Turingmaschine in Lego

Jeder Informatikstudent kennt das aus den theoretischen Vorlesungen: die Turingmaschine – benannt nach Alan Turing. Kurz gesagt ist es ein theoretisches Modell, bei dem die Möglichkeit besteht, Werte zu lesen, zu schreiben und den Lesekopf zu bewegen. Dabei wird angenommen, dass ein unendlich langes Band zur Verfügung steht, auf dem gelesen und geschrieben werden kann. Das besondere an dieser Maschine ist, dass sie in der Lage ist, alle Berechnungen durchzuführen, die man auch mit einem Computer durchführen kann. Mehr dazu gibt’s aber in der Wikipedia.

Jedenfalls bin ich durch Zufall auf dieses Video bei Youtube gestossen, in dem eine Turingmaschine aus Lego gebaut wurde:

Die Frage, die sich mir jetzt stellt: Wo kann ich das Ding bestellen ;-)?

Rubiks Würfel mit LEGO und einem Nokia N95 lösen

Vor einiger Zeit habe ich schon gesehen, dass einige Bastler Roboter zum Lösen von dem bekannten Rubiks Cube gebaut haben. Heute bin ich über ein Video gestolpert, in dem der Roboter das mit relativ hoher Geschwindigkeit durchführt. Der LEGO Roboter wird mit einem ARM Prozessor gesteuert, wobei dieser die Bewegungs- und Steuerdaten von einem Nokia N95 bekommt, das in einer Halterung über dem Rubiks Würfel angebracht wird. Zu Beginn wird erstmal jede einzelne Seite des Würfels mit der Kamera des N95 aufgenommen und anschließend von dem Mobiltelefon analysiert. Ist eine Lösung gefunden worden, wird der Roboter vom N95 gesteuert – bis die Lösung gefunden wurde.
Das ist, wie oben bereits erwähnt, nicht der einzige Roboter, der einen Rubiks Würfel lösen kann, aber zumindest einer der schnellsten :).

Musicbot: Harder, better, faster, stronger!

Eigentlich war ich auf der Suche nach einem alten Musik-Flashvideo, das das Lied „Harder, better, faster, stronger“ von Daft Punk verwendet und mit alten Pixelgrafiken aufgebaut wurde. Was ich gefunden habe, waren Teens, die das Lied als „Daft Bodies“ nachstellen und einen Musicbot, den man eigentlich als Demo prima auf einer Demoparty vorführen könnte, deshalb hier das Video: