Notebook Maus: Logitech Viper 550 nano

Nach und nach haben in den letzten Wochen meine Mäuse den Geist aufgegeben, also habe ich mir überlegt, dass ruhig mal wieder eine neue Maus gekauft werden kann und entsprechend habe ich mich dann, mal wieder, für ein Modell der Firma Logitech entschieden. Eine wichtige Anforderung war dabei für mich, dass die Maus möglichst transportabel ist, d.h. also klein und – wenn möglich – ohne Kabel. Ich habe dann kurz gesucht und mir die Logitech Viper 550 nano ausgesucht. Eine kabellose Maus, die speziell für den mobilen Einsatz entwickelt wurde, dazu aber später mehr.

Geliefert wurde mir dabei folgendes:

packungsinhalt

Der Packungsinhalt ist ja eigentlich nichts besonderes: Handbuch, Maus, Nanoempfänger (auf dem Quickstart Guide zu sehen) und eine USB Verlängerung, falls der Empfänger bei einem Desktoprechner zu weit von der Maus entfernt ist. Auf dem Bild sieht man aber noch eine Metallschachtel unten links. Sie beinhaltet zusätzlich einige Halterungen für die Maus (in verschiedenen Farben), ein Ablösewerkzeug (falls man die Halterungen wieder loswerden möchte) und Reinigungstücher für die Oberfläche.
Von der Idee her gar nicht schlecht. Man pinnt sich also die Halterung an sein Notebook und kann dann die Maus daran befestigen:

maus-halterung .

maus-an-notebook 

Das schöne dabei ist, dass die Halterung stark genug ist und die Maus wirklich mit dem Notebook in der Gegend herumgetragen werden kann. Das ist wirklich praktisch, zumindest für Menschen wie mich, die schon einige Mäuse durch herumschleppen mit dem Notebook verschlissen haben (jaja, schusselige Fallexperimente ;-)).

Wie schon vorher geschrieben ist die Maus kabellos, d.h. sie wird mit 2 Micro-Batterien betrieben, die laut Logitech bis zu 18 Monaten halten sollen. Der Empfänger ist schnell in einer freien USB Buchse installiert und die Maus synchronisiert sich automatisch mit ihm. Eine zusätzliche Software wird nicht benötigt, ist aber auf der Seite von Logitech verfügbar und bietet mehr Einstellmöglichkeiten für die Maus.
Eine besondere Funktion hat das Mausrad: Neigt man es nach links oder nach rechts kann man mit ihm in horizontaler Richtung scrollen. Das mag ganz praktisch sein, gebraucht habe ich es bisher allerdings noch nicht. Durch einen Druck auf das Mausrad, kann man zusätzlich das Einrasten bei Verwendung des Mausrads verhindern, sodass das Mausrad dann stufenlos verwendet werden kann.
Beim Mausrad sitzt allerdings jetzt auch mein größter Kritikpunkt an dieser Maus: Sie hat keine mittlere Maustaste bzw. die mittlere Maustaste liegt, wenn man sie umkonfiguriert, unter dem Mausrad und ist dann nicht ergonomisch zu erreichen. Ich hätte nicht gedacht, dass es sowas heute noch zu kaufen gibt und denke, dass Logitech hier auf jeden Fall nochmal beim Design der Maus nachbessern sollte.

Das ist aber auch mein einziger Kritikpunkt an der Maus. Der Rest ist durchweg gewohnte Logitech Qualität. Sie hat ein angenehmes Gewicht und liegt sehr gut in der Hand und mit 800 dpi auch eine gute Auflösung.
Mein Fazit ist deshalb etwas gemischt: Auf der einen Seite mag ich die Idee mit der Halterung, die Haptik und Egonomie, auf der anderen Seite vermisse ich die mittlere Maustaste. Wer auf sie keinen großen Wert legt, kann mit der Viper 550 nano nichts falsch machen, alle anderen sollten sich lieber nach einem anderen Modell umschauen.